Dienstag, 4. Juni 2013

Special: Die "Ace Attorney"-Reihe (DS, Wii, iOS)

Jura ist trocken und Gerichtsverhandlungen sind langweilig? Das Nachmittagsfernsehen kann einpacken, denn Phoenix Wright beweist das Gegenteil! Der Anwalt mit der Igelfrisur und dem blauen Anzug ermittelt in Japan schon seit 2001, damals noch auf dem Gameboy Advance. Seit 2005 gibt es seine Abenteuer auch hierzulande, jedoch als erweiterte Fassungen auf dem Nintendo DS. 



Der Spieler begleitet den jungen Strafverteidiger Phoenix, wie er im Laufe seiner Karriere spannende Fälle ermittelt und sich vor Gericht behauptet. Oft hat er auch einen persönlichen Bezug zu den Angeklagten, so muss er im ersten Fall seinem besten Freund, der zu Unrecht des Mordes beschuldigt wird, aus der Patsche helfen. Im zweiten Fall dagegen muss er das Rätsel um den Mord an seiner ehemaligen Mentorin lösen - und gleichzeitig auch die Unschuld ihrer kleinen Schwester beweisen! Durch die Fälle zieht sich ein roter Faden, so dass man bestimmten Personen (und auch Gegenständen) immer wieder begegnet. 

Der Spielablauf lässt sich in zwei Abschnitte unterteilen. Zuerst besichtigt man den Tatort, sammelt Beweise und Indizien und unterhält sich mit Zeugen oder anderen Personen. Gesteuert wird das ganze im Point & Click Manier auf dem Touchscreen. Im Laufe der Zeit kommen auch besondere Gadgets wie Fingerabdruckpulver zum Einsatz. Hat man alles nötige gefunden, findet man sich im Gerichtssaal wieder. Dort muss man Zeugenaussagen gezielt auf Widersprüche untersuchen und so die Lügen aufdecken. Hat man eine Unstimmigkeit entdeckt, bohrt nach bis der Zeuge nachgibt und dann die Aussage mit dem richtigen Beweis widerlegen. Das setzt natürlich vorraus, dass man weiß welchen Beweis man vorzeigen muss. Wer hier daneben greift, strapaziert die Geduld des Richters, die in diesem Fall als Lebensbalken fungiert und daher nicht unbegrenzt ist! Wenn aber alles richtig gemacht wird, ist der Angeklagte im Nu für unschuldig befunden und möglicherweise entpuppt sich auch jemand anders als der wahre Mörder.

Der Look des Spiels ist sehr eigen. Natürlich ist es quietschbuntes, kulleraugiges, stachelhaariges Japanogedöns. Wer also damit nichts anfangen kann, wird wohl mit dem Spiel auch nicht (oder zumindest nicht so schnell) warm werden. Allerdings sind es genau diese verrückten, sympathischen Charaktere und die genial geschriebenen Dialoge, die die Spielreihe für mich so gut machen. Es gibt nicht viele Spiele, die einen vor dem Bildschirm laut zum lachen bringen, gleichzeitig aber auch spannend sind und ein bisschen Hirnschmalz fordern. Es ist einfach ein tolles Gefühl einen Widerspruch aufzudecken, den richtigen Beweis auf den Tisch zu knallen und die scheinbar aussichtslose Situation umzudrehen! 

Während man in den ersten drei Teilen (Phoenix Wright: Ace Attorney, Ace Attorney: Justice for All und Ace Attorney: Trials and Tribulations) in den Schuhen von Phoenix Wright steckt, wird im vierten Teil ein neuer Protagonist eingeführt. Der Jungspund heißt Apollo Justice (ein offensichtlicherer Name ist wohl niemandem eingefallen :'D) und ist ebenfalls Strafverteidiger. Die Story knüpft an die vorigen Teile an, am Spielsystem hat sich im großen und ganzen nichts geändert, aber das muss es ja auch nicht.

Der erste Teil, der das System Grundlegend verändert, ist das Spin-Off "Ace Attorney: Investigations". Hier übernehmt ihr die Rolle des sonstigen Gegenübers, nämlich des Staatsanwalts Miles Edgeworth der aus der Hauptserie bekannt ist. Aus den zwei Phasen wir hier eine, denn man Steuert den Charakter direkt auf dem Bildschirm (anstatt nur von Ort zu Ort zu springen) untersucht Tatorte, spricht mit Zeugen, nimmt ihre Aussagen unter die Lupe und nimmt am Ende den Täter fest. Die Gerichtsverhandlung bekommt man nicht zu Gesicht, denn man muss ja die Schuld in der Ermittlungsphase bereits beweisen. 

Die Nintendo DS Versionen der Spiele sind inzwischen Sammlerstücke und daher auch gebraucht relativ teuer. Die Reihe gibt es jedoch auch auf der Wii als Downloadtitel. Meine Empfehlung ist jedoch: Die Ace Attorney HD Trilogy für iOS! Man bekommt die ersten drei Teile in aufpolierter Grafik für kleines Geld. Wer sich unsicher ist, kann den ersten Fall sogar kostenlos herunterladen und testen! 

Nachdem Ace Attorney Investigations 2 Japan leider nie verlassen hat, können Fans sich diese Jahr wieder freuen. Ace Attorney: Dual Destinies erscheint im Sommer für den Nintendo 3DS auch im Westen! Außerden sollte noch erwähnt werden, dass zu den Spielen auch eine Manga-Reihe existiert. Die Fälle sind sehr gut geschrieben und vom Aufbau her vergleichbar mit der Detective Conan-Serie. Die Manga gibt es bisher nur auf Englisch, allerdings sind sie leicht verständlich.

So, nachdem ich mich jetzt über eine meiner Lieblingsserien ausgelassen habe und ihr, wenn ihr das hier lest, so nett wart mein Gelaber bis zum Ende durchzuhalten, bleibt mir nur noch zu sagen: Vielen Dank fürs lesen und ladet euch die iOS Demo runter! :)

Euer Wölle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen